Fototipps

Wie fotografiere ich eine Cobra von ihrer besten Seite ?

1. Wasche das Fahrzeug und die Räder gründlich. Poliere den Lack und die Chromteile. Behandle die Reifen mit spezieller Reifenpflege (Pneuschwärzer, für schönen Glanz).

2. Wähle den Zeitraum für Deine Foto-Session sorgfältig aus: am frühen Vormittag oder am späteren Nachmittag gibt's die besten Aufnahmen.

3. Bringe das Fahrzeug nun in eine optimale Position; das Sonnenlicht sollte sich gleich mässig über alle Oberflächen verteilen (Frontpartie, Kühlergrill, Räder, die Seiten).

4. Fotografiere die Sonnenseite des Fahrzeugs (und keinesfalls die Schattenseite)

5. Gehe in die Knie und fotografiere +/- auf Höhe des Scheinwerferlichts. Mach ein paar Aufnahmen mit eingeschaltetem Abblendlicht. Nimm das Fahrzeug von verschiedenen Positionen auf: von vorne, ¾ (Front mit Seitenansicht), hinten.

6. Verwende ein Standard-Objektiv mit durchschnittlicher Brennweite (50 mm). Vermeide extreme Weitwinkel- und Teleobjektiv-Aufnahmen.

7. Vergewissere Dich, dass Du nahe genug am Fahrzeug bist. Das Fahrzeug sollte bildfüllend sein. Es steht im Mittelpunkt der Aufnahme (die Umgebung hat nur dekorativen Charakter).

8. Beachte, dass es auf den lackierten Oberflächen keine hässlichen Schatten gibt. Vermeide speziell die unruhigen Schattenspiele (z.B. von Bäumen, Gebäude, etc. oder der Schlagschatten des Fotografen...). Sie lenken nur von den schönen Seiten des Fahrzeugs ab.

9. Verwende den Blitz für alle Motor- und Cockpit-Aufnahmen. Weitwinkel-Objektive können bei diesen Aufnahmen eine Hilfe sein.

Bei der Beachtung dieser einfachen Regeln sollte einem „Beauty-Shot“ Deiner Cobra nichts mehr im Wege stehen. Good luck!